WERKZEUGE MIT DIGITALER SEELE

Sonderangebote

AX-594

Digitaler Multimeter; LCD 3,75 Ziffern (3999); 3x/s; -20÷1000°C

AX-176

Digitaler Multimeter; LCD (6600), beleuchtet; 3x/s; True RMS

AX-MS811

Digitaler Multimeter; LCD 3,75 Ziffern (4000); 0,1÷99%; 50h

AX-7020

Analoger Multimeter; Eigenschaften: universell; Diodentest: ja

AX-MS8221B

Digitaler Multimeter; LCD 3,5 Ziffern (1999) 15 mm; 2,5x/s

AX-155

Digitaler Multimeter; 2x/s; V DC: 0,1m÷400m/4/40/400/1000V; 375g

AX-595

Digitaler Multimeter; LCD (5999), Bargraph-Anzeige; 3x/s

AX-160IP

Digitaler Multimeter; LCD (6000), Doppelter, beleuchtet; 3x/s

AX-MS8250

Digitaler Multimeter; 3x/s; V DC: 0,1m÷400m/4/40/400/1000V

AX-582B

Digitaler Multimeter; LCD 3,5 Ziffern 28 mm; 3x/s; 3V

Katalog von AXIOMET

Katalog herunterladen (ver. 6)
PDF (12,9 MB)

Sicherheit bei Kontroll- und Messarbeiten in Elektroinstallationen

Die größte Gefahr taucht auf, wenn die Messungen bei eingeschalteter Spannung ≤1kV und gleichzeitigem Mangel an grundlegendem Schutz sowie einer beschränkten Anzahl an Stromschlag-Schutzvorrichtungen durchgeführt werden. In dieser Situation kommt es zum Risiko der indirekten Kontakts, obwohl ein minimaler Isolations-Abstand zulässig ist, der keinen Kontakt verursacht.

Stromschlag
Elektrischer Stromschlag
Rc - Widerstand des menschlichen Körpers
Rp - Widerstand des Stromübergangs zur Erde
Up - Kontaktspannung
Ur - Berührspannung
Jz - Kurzschlussspannung
Jr - Berührstrom

Betriebsarbeiten und Arbeitsschutz

Kontroll- und Messuntersuchungen, z. B. bei der technischen Abnahme, sind sehr häufig eben mit der Arbeit bei eingeschalteter Versorgungsspannung verbunden (≤1kV in aktiven Teilen der Installation und Empfängern). Deshalb gehören diese auch, gemäß der Verordnung GBl. 2013, Pos. 492, zum Bereich der Betriebsarbeiten und beziehen sich auf die Richtlinien von Arbeitsschutz und Arbeitshygiene, die sich auf Stromgeräte beziehen.

Arbeitsbedingungen unter Spannung

Falls die Kontroll- und Messarbeiten in der Nähe von Elementen durchgeführt werden, die sich unter Spannung befinden, sollte der äußere Arbeitsbereich 300 mm betragen, gemäß der Verordnung. Im Fall von Spannungen hingegen über 1 kV, sollten alle Messungen unter Einhaltung entsprechender Isolations-Unterbrechungen durchgeführt werden, und die äußeren Bereiche größer sein – ihre Größe hängt vom Spannungswert ab.

Installationsarbeiten bei der Überschreitung von sicheren Spannungen

Die besondere Vorsicht, die während Installationsmessungen einzuhalten ist, ist damit verbunden, dass der effektive Wert der Netzspannung 230 V den zulässigen Wert der sicheren Arbeitsspannung (UL) und Kontaktspannung überschreitet. Die Werte der sicheren Spannungen werden durch folgende Faktoren bestimmt:

  • Typ der Stromversorgungsquelle (Wechsel- oder Gleichstrom),
  • Umfeldbedingungen (Räume: trocken, feucht, nass und heiß),
  • Wert des Berührstroms (Strom, der bleibende Folgen des Stromschlags verursacht).

Zulässiger Wert des durch den Körper des Menschen fließenden Stroms

Es wird angenommen, dass der zulässige Wert des durch den menschlichen Körper fließenden Stroms, 25 mA im Fall von Wechselstrom (AC) und 60 mA im Fall von Gleichstrom (DC) nicht überschreiten sollte. Dies folgt aus dem geschätzten Widerstandswert des Menschen, der auf einem Niveau von 1000Ω festgelegt wird. In Verbindung damit, nehmen sichere Spannungen Werte auf dem Niveau von 25VAC und 60VDC an, und können unter besonderen Umfeldbedingungen um das Zweifache kleiner sein (12VAC, 30VDC).


Folgen des Stromflusses durch den menschlichen Körper:

(laut dem Zentralen Schulungs- und Herausgabe-Zentrum SEP).
  • Wechselstrom 50-60 Hz
Strom [mA] Auswirkung auf den Organismus
1-1,5 Empfindung von Stromfluss
3-6 Muskelkrämpfe. Empfinden von Schmerzen.
10-15 Starke Muskelkrämpfe. Die Hände können nur schwer von der Leitung weggerissen werden. Starke Schmerzen in Fingern, Schultern und Rücken.
15-25 Sehr starker Muskelkrampf. Die Hände können nicht selbständig von der Leitung weggerissen werden. Starke Schmerzen. Erschwerte Atmung.
mehr als 30 Sehr starker Muskelkrampf. Bewusstlosigkeit. Flimmern der Herzkammern.
  • Gleichstrom
Strom [mA] Auswirkung auf den Organismus
5-8 Beginn der Empfindung von Stromfluss. Empfinden von Wärme.
20-25 Muskelkrämpfe. Wesentliches Empfinden von Wärme.

Rechtliche Anforderungen bezüglich Kontroll- und Messarbeiten

Neben den mit dem Stromschlag-Risiko verbundenen Sicherheitsaspekten, bestehen rechtliche Anforderungen bezüglich der Durchführung von Kontroll- und Messarbeiten. Sie folgen aus dem Energiegesetz (GBl.06.89.625) und der Verordnung GBl. 2003 Nr. 89 Pos. 828.

Qualifikationszeugnisse

Gemäß den normativen Akten müssen Personen, die sich mit dem Betrieb von elektrischen Netzwerken, Geräten und Installationen befassen, entsprechende Qualifikationen besitzen. Abnahme- und Betriebsmessungen gehören zu den o. g. Arbeiten. So sollten also Personen, die für die Aufsicht und elektrische Messungen verantwortlich sind, gültige Qualifikationszeugnisse besitzen.

Technische Aspekte von elektrischen Messungen

Alle technischen Aspekte der Durchführung von elektrischen Messungen sind in der Norm PN-HD 60364-6-2016 präzisiert (Elektrische Niederspannungs-Installationen. Teil 6: Überprüfung). In dieser Norm wurden keine Empfehlungen bezüglich der Messapparatur angegeben, sondern ausschließlich den normierten Verlauf der Messtätigkeiten. Dieser leg fest:

  • technische und organisatorische Maßnahmen, die zur Durchführung von elektrischen Messungen notwendig sind,
  • Richtlinien für die Begutachtung des untersuchten Objekts vor der Messung,
  • Richtlinien für die Vorgehensweise vor dem Beginn der Messung sowie im Laufe ihrer Durchführung.

Anforderungen bezüglich der Messapparatur

Die allgemeinen technischen Anforderungen bezüglich der Messapparatur werden von der Norm PN-EN 61010:2011 festgelegt (Sicherheitsanforderungen bezüglich elektrischer Messgeräte, Automatik und Laborgeräte). Die mit der für Installationsmessungen bestimmten Apparatur verbundenen Themen wurden in der Norm PN-EN 61557:2007 ausgearbeitet (Elektrische Sicherheit in Niederspannungs-Stromnetzen mit Wechselspannungen bis 1 kV und Gleichspannungen bis 1,5 kV. Zur Überprüfung, Messungen oder Überwachung von Schutzvorrichtungen bestimmte Geräte).

CE-Zeichen

CE-Zeichen

Neben den technischen Anforderungen, die aus den geltenden Normen folgen, müssen alle Messgeräte das CE-Zeichen besitzen, das auf die Konformität mit den EU-Richtlinien im Bereich der Sicherheit hinweist (geltende Niederspannungs-Richtlinie LVD 2006/95/EG).


Zusammenfassung

Die Einhaltung der Sicherheitsverfahren während der Durchführung von elektrischen Messungen ist von großer Bedeutung, im Hinblick auf das Risiko des Stromschlags. Man darf also die geltenden rechtlichen Regelungen, die die Erfüllung der Anforderungen erzwingen, nicht vergessen, sowohl im Bereich der Qualifikationen als auch bei den Messtätigkeiten, sowie im Kontext der Messapparatur, die während der Messungen eingesetzt wird.